Asiatisch und Vegan. Ein Rezept für die Campingküche

Gesund. Lecker. Vielfältig. Mit diesen Worten lässt sich die asiatische Küche beschreiben.

Doch was genau kann man sich unter dem Begriff der asiatischen Küche vorstellen? Die „asiatische Küche“ wird als Sammelbegriff für die verschiedensten Kochtraditionen im asiatischen Raum verwendet. Grundlage bilden dabei meist Reis, Soja, frisches Gemüse und exotische Gewürze wie Ingwer, Koriander oder Kurkuma, die nach Belieben mit einer Fleisch- oder Fischbeilage ergänzt werden können. Besonders zeichnet sich die asiatische Küche auch durch ihre fettarme und laktosefreie Zubereitung aus. Diese Art der Zubereitung eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten, gerade auch für Vegetarier oder Veganer.

Wer also genug von Dosenravioli und Tütensuppe hat, sollte unbedingt ran an den Kocher und das nachfolgende Rezept ausprobieren:

Gebratene Reisnudeln mit Gemüse und Limette

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Für 2 Personen braucht Ihr:

  • ca. 150g Reisnudeln
  • 1 kl. Zwiebel
  • 3 Pak Choi
  • 1 Hand Zuckerschoten
  • 1 frische Rote-Beete-Knolle (alt. Rote Beete aus dem Glas)
  • 1 Orange
  • 1 kl. Stück Ingwer (ca. 1cm)
  • 1 Hand Basilikum
  • 2 EL Pflanzenöl zum anbraten
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 EL Sojasauce
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Cashewkerne (nach Bedarf)

So wird’s gemacht:

  1. Zuerst die Reisnudeln in einer Pfanne oder einem Topf ca. 10 Minuten in Salzwasser kochen. Die Nudeln anschließend nur noch abschütten und kalt abschrecken.
  2. Währenddessen die frische Rote-Beete-Knolle und die Zwiebel schälen, Pak Choi und Zuckerschoten waschen und alles in schmale Streifen schneiden.
  3. Die Orange ebenfalls schälen, filetieren und danach würfeln.
  4. Zum Abschluss der Vorbereitung den Ingwer von seiner Schale befreien, fein hacken und den Basilikum grob zerkleinern.
  5. Nun das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer bis großer Hitze anbraten, bis sie eine gold-braune Farbe annimmt.
  6. Pak Choi, Zuckerschoten und Ingwer dazugeben und mit in der Pfanne schmoren lassen. Wenn das Gemüse die gewünschte Bräune hat, werden die Orangenwürfel und die Rote-Beete-Streifen zum Erhitzen mit hinzugefügt.
  7. Zum Würzen die Limette auspressen und ihren Saft über das Gemüse geben.
  8. Anschließend die Nudeln unter das Gemüse heben und mit Sojasauce beträufeln. Alles nochmal kurz braten lassen und zu guter Letzt mit Basilikum, Koriander und Kreuzkümmel abschmecken. Nach eigenem Ermessen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Cashewkernen bestreuen.

Guten Appetit!

Euch hat die Koch-Lust gepackt, Ihr aber  nach dem letzten Urlaub keine neue Gaskartusche besorgt? Oder der Worstcase tritt ein und Euer Kocher streikt?

Zeit zum Haare raufen bleibt euch später: In unserem Shop findet ihr die Grundausstattung für Eure Campingküche. Erweiterndes Zubehör ist zudem in unserem Showroom ausgestellt. Schaut einfach vorbei!

Erfahre mehr über unsere
Campingboxen für Fahrzeuge

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte bestätigen Sie Ihre Emailadresse.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

WEITERE BEITRÄGE ZUM THEMA

Translate »